Weihnachtsmarktbesuch mit dem Trauercafé

Das Dezember-Treffen des Trauercafés vom Krankenhaus Heinsberg findet am Mittwoch, den 08.12.2021 mit einer besonderen Aktion statt. Von 17.45 Uhr bis 19.30 Uhr ist eine „Box“ im Skikarussell des Heinsberger Weihnachtsmarktes gebucht. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bedarf es einer verbindlichen Zusage. Anmeldungen nimmt Birgit Süßenbach, Leiterin des Trauercafés, montags, mittwochs und freitags zwischen 09.00 und 12.00 Uhr unter der Rufnummer 02452 188-449 entgegen. Treffpunkt ist am 08.12.2021 um 17.00 Uhr vor dem Haupteingang des Krankenhauses. Zur Teilnahme ist ein 2G-Nachweis erforderlich (geimpft, genesen und tagesaktuell getestet).

Das Trauercafé richtet sich an alle, die einen geliebten Menschen verloren haben und sich mit anderen Trauernden darüber austauschen möchten. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Das Treffen am 3. Freitag im Dezember dieses Jahres entfällt aufgrund dieser Sonderaktion.

Entschärfung geglückt: Krankenhaus nimmt Betrieb ab sofort wieder auf

Unsere gestern evakuierten Patientinnen und Patienten können ab sofort wieder in unser Haus zurückkehren.

Entbindungen werden wieder aufgenommen.

Und auch die Notaufnahme 🚑 kann wieder aufgesucht werden.

Wir danken allen Einsatzkräften für den reibungslosen Ablauf der gesamten Maßnahme

Große Spende für Palliativstation und Kinderkrebshilfe

Schon seit einigen Jahren spendet die Werner Tellers Straßenbau GmbH in der Weihnachtszeit an den Förderverein der Palliativstation des Krankenhauses Heinsberg sowie an die Kinderkrebshilfe Ophoven. „Eine Herzensangelegenheit“, betont Geschäftsführer Werner Tellers. „Uns ist es wichtig, dass wir mit unseren Spenden in unserer Heimatregion Gutes tun können. Das befürworten auch unsere Geschäftskunden, die gern auf die gut gemeinten Weihnachtspräsente zugunsten unserer Spendenaktion verzichten“. Auch außerhalb der Region zeigte sich das Straßenbau-Unternehmen in diesem Jahr extrem engagiert. Gleich nach der Hochwasserkatastrophe fuhr ein 10-köpfiges Team ins Ahrtal und packte mit an. „Ein sehr beeindruckendes Erlebnis“, berichtet Geschäftsführer Ralf Küppers, der den ehrenamtlichen Einsatz begleitete.

Je einen mit 5.000 Euro dotierten symbolischen Scheck überreichten die beiden Geschäftsführer nun den Vertretern der beiden Fördervereine. Heinz-Gerd Schröders, Vorstandsmitglied des Fördervereins der Palliativstation, nahm die Spende ebenso gern entgegen wie Wiljo Caron und Marianne von Helden seitens der Kinderkrebshilfe. „Unsere Patienten und ihre Angehörigen verdanken der Werner Tellers Straßenbau GmbH schon viele wichtige Anschaffungen und Projekte, die ihnen in ihrer schwierigen Lebenssituation sehr helfen“, berichtet Heinz-Gerd Schröders. Dem kann auch Wiljo Caron nur zustimmen, der sich neben der Geldspende auch noch über einige signierte Original-Fußbälle vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach freuen durfte. Diese treten am 20. November im Aktionsmobil der Kinderkrebshilfe ihre Reise ins Ahrtal an. Dort wird der Verein den Flutopfern hochwertige Sachspenden überreichen. „Wer noch neuwertiges Kinderspielzeug oder Weihnachtsartikel (Baumschmuck etc.) für die betroffenen Familien spenden möchte, kann dies bis zum 18.11. bei der Kinderkrebshilfe Ophoven abgeben“, so Wiljo Caron. Kontakt: caron-kinderkrebshilfe-ophoven@t-online.de

Bildunterschrift: Symbolische Scheckübergabe, v.l.n.r.: Heinz-Gerd Schröders, Werner Tellers, Marianne von Helden, Wiljo Caron, Ralf Küppers