Gefäße- und Diabetes-Zentrum

In einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft nehmen die Fälle von Gefäßerkrankungen und Folgestörungen des Diabetes mellitus immer mehr zu. Dabei haben diese beiden Patientengruppen eine große Schnittmenge. Eine übergreifende Zusammenarbeit medizininischer Experten aus beiden Bereichen mit Erfahrung in konservativen, interventionellen und operativen Behandlungsformen wird darum immer wichtiger, um Leiden schneller zu lindern, Lebensqualität zu schaffen und zielführend Behandlungszeit und Kosten zu senken.

Das Besondere unseres Gefäße- und Diabetes-Zentrums

In unserem Gefäße- und Diabetes-Zentrum werden sowohl Untersuchungen als auch Behandlungen von den Fachabteilungen Angiologie, Diabetologie und Gefäßchirurgie bei allen Gefäßpatienten in enger Zusammenarbeit abgestimmt. Dabei sorgen alle Beteiligten für einen schnellen und reibungslosen Informationsaustausch, von dem unsere Patienten nachhaltig profitieren: keine unnötigen Doppeluntersuchungen, schnellere und kompetentere Hilfe.

Unser Gefäße- und Diabetes-Zentrum (GDZ) besteht aus einer Ambulanzeinheit und einer interdisziplinär geführten Station. Es ist intern mit allen Funktionsbereichen des Krankenhauses und extern mit kooperierenden Abteilungen und fachärztlichen Praxen vernetzt und nimmt an qualitätssichernden Maßnahmen der beteiligten Fachgesellschaften und der Ärztekammer teil.

Unsere Behandlungsschwerpunkte

  • alle akuten und chronischen Gefäßerkrankungen und Gefäßverletzungen einschließlich der Screenings, Diagnosebestätigung oder -ausschluss, Behandlung, Nachsorge oder Erstellung von Gutachten
  • alle akuten und chronischen Gesundheitsstörungen durch Diabetes mellitus und seiner Folgeerscheinungen in Screenings, Diagnosebestätigung oder –ausschluss, Behandlung, Nachsorge oder Erstellung von Gutachten
  • Planung, Durchführung und Korrektur vaskulärer Dauerzugänge für die Hämodialyse und Apheresebehandlung entsprechend der Anforderungen und Regeln des zertifizierten Regionalen Shuntzentrums
  • Bereitstellung und Korrektur vaskulärer Dauerzugänge für onkologische und palliative Behandlungen
  • operative Implantation und Korrektur von Herzschrittmachern

Unsere Kooperationspartner

Ärztliche Kooperationspartner des GDZ sind die regionalen radiologischen Gemeinschaftspraxen, regionale diabetische Schwerpunktpraxen, das MVZ Diaverum (Regionales Shuntzentrum) und konsiliarisch tätige Ärzte aus den Bereichen Neurologie, Dermatologie und Augenheilkunde. Zu den niedergelassenen Fachärzten aus den Bereichen Gefäßmedizin, Innere Medizin, Allgemeinmedizin und Chirurgie bestehen schon seit langer Zeit vertrauensvolle Beziehungen.

Weitere Kooperationen und Beziehungen werden in besonderem Maße zu Fachleuten aus den Bereichen Orthopädietechnik, Schuh- und Prothesenversorgung, ambulante und stationäre Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen gepflegt.

Die Pflegestation

Die Gefäße- und Diabetes-Station umfasst 26 Betten auf der 4. Etage. Ansprechpartner für die Patientinnen/Patienten und deren Angehörige sind die verantwortlichen Chef- und Oberärzte und die jeweilig zugeordneten Stationsärztinnen/-ärzte.

Die Ambulanz

In der Gefäße- und Diabetes-Ambulanz auf der 4. Etage werden Patientinnen und Patienten mit Gefäß- und/oder Diabeteserkrankungen zu festen Sprechzeiten behandelt.

Gefäßchirurgische Sprechstunde:

Montag: 13.00 – 15.30 Uhr

Dienstag: 11.00 Uhr – 14.00 Uhr

Mittwoch: 13.00 Uhr – 15.30 Uhr

Donnerstag: 11.00 – 14.00 Uhr

Bitte bringen Sie eine Überweisung vom niedergelassenen Chirurgen mit.

Angiologische Sprechstunde:

Montag bis Donnerstag: 14.00-16.00

Bitte bringen Sie eine Überweisung vom Hausarzt mit.

Terminvereinbarungen:

02452 188-4195