Corona-Impfung: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geimpft

Am Montag um 11.15 Uhr nahm Geschäftsführer Heinz-Gerd Schröders die heiß ersehnte Ware entgegen: Impfstoff für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses Heinsberg. Und schon um 12.00 Uhr begann die genauestens geplante und gut vorbereitete Impfaktion – zunächst für die Kolleginnen und Kollegen des Hauses, die mit so genannter höchster Priorisierung zu impfen sind, weil sie durch ihren engen Patientenkontakt am meisten gefährdet sind: das Personal der Intensivstation, der Aufnahmestationen und der Covid19-Station. Für die übrigen Mitarbeiter wurde die Impfung daran anschließend abgestuft nach Intensität des Patientenkontakts durchgeführt.

Heinz-Gerd Schröders ist froh, dass sich seine Kolleginnen und Kollegen sehr impfbereit gezeigt haben: „Sicher spielt bei der Entscheidung für das Impfen eine große Rolle, dass wir seit jetzt fast einem Jahr über 400 COVID-Patienten, auch jungen Alters mit zum Teil schwersten Verläufen, betreut haben. Das ist eine sehr große Anzahl für ein Haus unserer Größenordnung. Unser 35-köpfiges Impfteam von Freiwilligen konnten wir auch in Nullkommanichts zusammenstellen, sogar ein pensionierter Chefarzt ist dabei. Einfach klasse.“

Zum Ende der Impfaktion waren bzw. werden mehrere hundert Mitarbeiter geimpft sein. Im Krankenhaus Heinsberg ist die Anzahl des patientennah und damit im Gefahrenbereich arbeitenden Personals überdurchschnittlich hoch. „In der Krise – schon im Frühjahr – ist unser relativ kleines Krankenhaus sehr zusammen gerückt. Jeder einigermaßen freie Mitarbeiter arbeitet da, wo er zur Patientenversorgung gebraucht wird. Daher benötigen wir auch vergleichsweise viel Impfstoff für die Kolleginnen und Kollegen mit direktem Patientenkontakt. So arbeiten derzeit nicht nur Pflegekräfte aus momentan runtergefahrenen Bereichen auf den COVID-Stationen mit. Das Cafeteria-Personal etwa unterstützt im Stationsservice, in der Versorgungslogistik und bei der Essenswünscheerfassung, Administrativ-Kräfte arbeiten im Sicherheitsdienst oder im Patientenmanagement mit, Sozialdienstkräfte betreiben unseren Personaltestbereich. Kollegen ohne Kontakt zu Patienten oder Besuchern gibt es praktisch gar nicht mehr.“

Heinz-Gerd Schröders ist sehr zufrieden mit dem Verlauf der Impfaktion: „Dieser Impftag ist für mich ein absolutes Highlight, fast schon ein Fest, in unserem momentan eher angespannten und belastenden Arbeitsalltag.“

Neue Besucherregelung