Spende_Palliativ_FrauengemeinschaftWaldfeucht_2019

Frauengemeinschaft Waldfeucht überreicht Spende auf Palliativstation

400 Euro sammelte die Katholische Frauengemeinschaft aus Waldfeucht bei ihrer letzten Adventsfeier, die sie traditionell zum Anlass nehmen, um für einen wohltätigen Zweck zu spenden. Erneut ging die Spende an den Förderverein der Palliativstation, der die eingehenden Gelder in Fortbildungen für die Mitarbeiter, ein reichhaltiges Therapieangebot oder zusätzliche Ausstattung investiert; „Angebote für Patienten und ihre Angehörigen, die über die normale Regelversorgung weit hinaus gehen“, erklärt Heinz-Gerd Schröders, Geschäftsführer des Krankenhauses Heinsberg und Schriftführer des Fördervereins.

Einige Damen der Frauengemeinschaft nahmen die Einladung, sich die Palliativstation anzusehen, gerne an. Heinz-Gerd Schröders beantwortete viele Fragen rund um die medizinischen und pflegerischen Besonderheiten auf der Station. Diejenigen, die zum ersten Mal auf der Station waren, zeigten sich – wie schon so viele Besucher vor ihnen – überaus positiv überrascht von der angenehmen Atmosphäre sowie der Ausstattung. „Berührungsängste mit dem Thema Palliativmedizin abzubauen, ist ein wichtiges Anliegen unseres Fördervereins“, verrät Heinz-Gerd Schröders. „Darum nehmen wir uns immer wieder gerne die Zeit, unsere Palliativstation zu zeigen. Das Feedback ist durch die Bank sehr gut.“