Zentrum für Dialysezugänge

Seit 2018 sind die Abteilung Chirurgie – Schwerpunkt Gefäßchirurgie – und die Abteilung Innere Medizin – Schwerpunkt Angiologie – in Kooperation mit dem MVZ Diaverum Erkelenz als Regionales Shuntzentrum zertifiziert.

Damit besteht am Krankenhaus Heinsberg eine der ersten drei bundesdeutschen Regionalen Zentren für Dialysezugänge.

Vorteile des Zentrums

Die Zahl der Dialysepatienten steigt stetig – und damit der Bedarf an Anlagen und Korrekturen von Gefäßzugängen zur Hämodialyse. Angesichts der teils gravierenden Begleiterkrankungen dieser Patienten erfordern die Eingriffe eine sehr hohe Expertise aller Beteiligten sowie eine enge, reibungslose und gut strukturierte Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachrichtungen. Das gilt sowohl für die Erstanlage optimaler Gefäßzugänge als auch für die Behandlung von Komplikationen.

Wer kann zu uns kommen?

Dialyseeinheiten außerhalb des MVZ DIAVERUM sichern wir selbstverständlich weiterhin eine diskrete Behandlung ihrer Patienten zu. Das MVZ DIAVERUM ist dann an solchen Behandlungen aufgrund des Interessenskonfliktes nur auf Wunsch oder bei medizinischer Indikation vorübergehend beteiligt.

Einweisende Ärzte möchten wir ermutigen, von unserem Bemühen um ständige Qualitätsverbesserung im Sinne ihrer Patienten zu profitieren. Selbstverständlich stimmen wir Therapiestrategie und weiterführende Diagnostik eng mit den einweisenden Ärzten ab.

Kontakt

Interessierte Patienten oder Ärzte können für konkrete Fälle oder allgemeine Informationen gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Über das chirurgische Sekretariat erreichen Sie als erste Ansprechpartnerin unsere Shuntkoordinatorin Frau A. Rausch.

Frau A. Rausch: 02452 188-522

Zertifizierte Qualität

Das regionale Zentrum für Dialysezugänge Heinsberg ist zugelassen durch die Zertifizierungskommission – Interdisziplinäre Zentren für Dialysezugänge
Vorsitz: Prof. Dr. med. Markus Hollenbeck und Prof. Dr. med. Richard Kellersmann
im Namen der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA), der
Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG), der
Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) und der
Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimalinvasive
Therapie (DeGIR) in der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG).

Unsere Ziele mittels Qualitätsmanagement und -verbesserung

  • Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Vermeidung von zentralvenösen Kathetern als „Bridging“
  • Umsetzung existierender Leitlinien/Empfehlungen
  • Optimierung von Organisationsstrukturen und Prozessen
  • Kompetenzvermehrung und Ausbildung von Ärzten und Fachangestellten

Unsere Teilhaber

MVZ DIAVERUM Erkelenz mit den Ärzten

  • DM Luigi Villa (Phd) Ärztlicher Leiter, Facharzt für Innere Medizin/Nephrologie
  • Selma Karabacak, Fachärztin für Innere Medizin/Kardiologie
  • Dr. med. Jörg Saupe, Facharzt für Innere Medizin/Nephrologie/Sportmedizin

Unser Team

Dr. Thomas Büllesbach, Leitender Oberarzt Chirurgie

Dr. Thomas Büllesbach,
Leiter des Zentrums, Gefäßchirurg