Zentrallabor und Blutbank

Das Städtische Krankenhaus verfügt über ein eigenes Zentrallabor, das speziell auf die Bedürfnisse des Krankenhauses und seiner Patientinnen und Patienten ausgerichtet ist. Es ist mit hochmodernen Analysegeräten für die klinische Chemie, Hämatologie, Hämostaseologie, Immunhämatologie, Urinanalytk sowie Tumormarker / Schilddrüsen- und Proteindiagnostik ausgestattet.

Die ärztliche Verantwortung für den Bereich Labordiagnostik liegt bei Herrn Dr. Jürgen Minartz, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin.

Die qualifizierten Laborassistentinnen des Zentrallabors führen jährlich bis zu 350.000 Untersuchungsleistungen durch, wobei die Untersuchungspalette nahezu 100 verschiedene Laborparameter umfasst. Die eingesetzten Untersuchungsmethoden garantieren einen sehr hohen Wahrheitsgehalt, da sie täglich strengen internen und regelmäßig auch externen Qualitätskontrollen unterliegen. Die sehr gute Qualität der Untersuchungsergebnisse wird auch durch den kurzen Transportweg des Untersuchungsmaterials der Patientinnen/Patienten zum Zentrallabor ermöglicht, da eine Veränderung des empfindlichen Materials auf diesem kurzen Transportweg nahezu ausgeschlossen ist.
Das Zentrallabor ist rund um die Uhr mit Laborassistentinnen besetzt, so dass auch in Notfällen schnellstmöglich Laborergebnisse zur Verfügung stehen. Der Funktionsbereich Labordiagnostik liefert somit einen sehr wichtigen Service für alle Fachabteilungen im Städtischen Krankenhaus. Hierdurch werden die diagnostischen Entscheidungen zeitnah getroffen und die Weichen für die weitere, optimale Behandlung gestellt. Über das hausinterne Datennetz werden alle festgestellten Laborwerte ohne Zeitverzug in die Ambulanzen und auch auf die Stationen des Städtischen Krankenhauses übermittelt.

Zur Durchführung mikrobiologischer Laboruntersuchungen bzw. bei speziellen Fragestellungen arbeitet das Städtische Krankenhaus seit vielen Jahren sehr zuverlässig mit der Gemeinschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin Dr. med. Stollberg, Dr. med. Schöngen und Partner aus Leverkusen zusammen.

Daneben führt das Screening-Labor Hannover unter der Leitung von Professor Dr. med. Sander für das Städtische Krankenhaus spezielle Neugeborenen-Screening-Untersuchungen durch.

Blutbank

Dem Funktionsbereich Labordiagnostik ist auch die hausinterne Blutbank angegliedert. Das Blutdepot verfügt über spezielle Kühlanlagen, in denen ständig Blutkonserven aller gängigen Blutgruppen qualitätsüberwacht gelagert werden. Hierdurch wird gewährleistet, dass rund um die Uhr Blutzellen und Blutplasma in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt werden können. Vor allem bei lebensbedrohlichen Blutungen (z. B. nach Unfällen oder bei großen Operationen) kann auf schnellstem Wege auf die Blutreserven der hausinternen Blutbank zurückgegriffen werden. Dabei prüfen die Laborassistentinnen zusammen mit einer Ärztin/einem Arzt vorab, ob die jeweilige Blutkonserve für die Patientin/den Patienten verträglich ist. Die Risiken, die mit einer Bluttransfusion einhergehen können, werden hierdurch auf ein Minimum reduziert.

Die ärztliche Aufsicht über die Blutbank hat der transfusionsverantwortliche Arzt des Städtischen Krankenhauses, Herr Dr. Helmut Wiese, Oberarzt der Abteilung Anästhesie.