Sozialdienst

Durch plötzliche Krankheit oder Unfall kann es sehr schnell zu einem unverhofften Krankenhausaufenthalt kommen. Dieser bringt dann oft Probleme und Fragen für die Betroffenen und deren Angehörige mit sich.

Deshalb bietet unser Krankenhaus neben ärztlicher Behandlung und der Krankenpflege einen kostenlosen Sozialdienst, den alle stationären Patientinnen und Patienten in Anspruch nehmen können.

Unsere Dipl.-Sozialpädagogin Elke Hoetz, kann Ihnen mit fachlicher Information, Beratung und Vermittlung von Hilfen in persönlichen, familiären und sozialen Angelegenheiten zur Seite stehen.

Unter anderem werden folgende Hilfen angeboten:

  • Unterstützung im Umgang mit Behörden und Krankenkassen, sowie Versicherungsträgern
  • Information und Kontakte zu Selbsthilfegruppen, Fachberatungsstellen und psychosozialen Beratungsstellen, z.B. Suchtberatung, Frauenhilfe, Beratung bei   Krebserkrankung
  • Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Alten – oder Pflegeheimplatz, Tages- und Kurzzeitpflegeplatz
  • Einleitung und Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen (Kuren), hier insbesondere Anschlussheilbehandlungen
  • Beschaffung von Hilfsmitteln wie Krankenbett, Nachtstuhl, Wechseldruckmatratze usw.
  • Sozialrechtliche Beratung sowie Hilfen bei der Durchsetzung z.B. in der Kranken- und Pflegeversicherung
  • Vermittlung ambulanter häuslicher Krankenpflege, Familienpflege und Haushaltshilfe
  • Informationen zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung, sowie Kontakte zu Vormundschaftsgerichten zwecks Einleitung von gesetzlichen Betreuungen
  • Gespräche über Sorgen und Ängste, die in Zusammenhang stehen mit dem Krankenhausaufenthalt, der häuslichen und familiären Situation.

Wenn Sie entsprechende Hilfe brauchen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Frau Hoetz.

Unser Team

Elke Hoetz, Sozialdienst

Dipl.-Sozialpädagogin
Elke Hoetz