Diabetes-Zentrum

In Deutschland leben derzeit rund sechs Millionen Menschen mit Diabetes, 20 Mal so viele wie vor fünfzig Jahren. Das Städtische Krankenhaus Heinsberg hat auf die deutliche Zunahme zuckerkranker Patienten durch Einrichtung eines fachübergreifend arbeitenden Diabetes-Zentrum reagiert.

Innerhalb des Zentrums wird eine spezielle Diabetespflegestation vorgehalten. Auf dieser Station werden alle Patienten konzentriert, die vornehmlich an Diabetes und gegebenenfalls an Begleiterkrankungen leiden. Neben speziellen Patientenzimmern ist auf der Diabetesstation ein Fußbehandlungsraum eingerichtet, in dem regelmäßig eine Fußpflegerin (Podologin) tätig wird. Zusätzlich ist ein Schulungsraum, in dem Anleitungen zur Insulin-Selbsttherapie und körperlichen Aktivität gegeben wird, vorhanden. Darüber hinaus werden die Patienten von der Diabetes- und Diätberatung betreut.

Fachübergreifende ärztliche Behandlung

Kernstück der optimalen Versorgung der Erkrankten ist die fachabteilungs- übergreifende ärztliche Behandlung. Diabetologen, Internisten sowie die gefäßchirurgischen Fachärzte betreuen gemeinsam die Patienten. Bei den gemeinsamen Visiten stimmen sich Chirurgen und Diabetologen/Internisten über die erforderlichen Therapiemaßnahmen ab. Die Ärzte des Zentrums stehen im ständigen fachlichen Austausch mit den im Kreis Heinsberg niedergelassenen diabetologischen Schwerpunktpraxen und bei Bedarf werden weitere Spezialisten hinzugezogen.

Die niederrheinischen Verbände der Krankenkassen und Ersatzkassen haben den diabetologischen Schwerpunkt des Heinsberger Krankenhauses anerkannt.

Unser Team

Dr. Nikolaos Mastragelopulos, Chefarzt Chirurgie

Dr. Nikolaos Mastragelopulos,
Chefarzt Chirurgie

Dr. Otto-Wilhelm Kuhrt-Lassay

Dr. Otto-Wilhelm Kuhrt-Lassay,
Oberarzt Innere Medizin