Brustzentrum Heinsberg

Brust-Zentrum LogoIm Brustzentrum Heinsberg werden alle Brusterkrankungen behandelt. Es wird das komplette Spektrum der modernen Diagnostik und Therapie von gut- und bösartigen Brusterkrankungen abgedeckt.

Ärztlicher Leiter des Brustzentrums Heinsberg ist Frauenarzt Dr. med. Uwe Käschel, gleichzeitig Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe des Städtischen Krankenhauses. Dr. Käschel ist ausgewiesener Spezialist im Bereich der Senologie (Lehre von der Erkrankung der weiblichen Brust); er hat in den vergangenen Jahren viele hundert brustchirurgische Operationen in verschiedensten Techniken und Schweregraden durchgeführt. Seit Mai 2005 leitet Dr. Käschel das Brustzentrum Heinsberg, von 1994 bis 2002 war er leitender Oberarzt im niederrheinischen Brustzentrum Mönchengladbach bei Professor Dr. Dr. Muck, von 2002 bis zu seinem Engagement in Heinsberg war er Chefarzt am St. Willehad-Hospital in Wilhelmshaven. Im Bereich der Brustkrebsbehandlung und Brustchirurgie weist Dr. Käschel somit reichhaltige Erfahrungen nach; dies gilt vor allem auch für die brustaufbauenden Operationen, insbesondere mit körpereigenem Gewebe. Eine große Anzahl bereits erfolgreich behandelter und sehr zufriedener Patientinnen in Heinsberg spricht für sich.

VorsorgeZur ambulanten Abklärung stehen im Brustzentrum Heinsberg folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

      • Brustultraschall mit neuester Technik
        – Hochleistungs-Ultraschallgerät der High-end Stufe der Fa. General Electrics
        – hochauflösende Bildqualität
        – 3D- und 4D-Perspektiven
      • Gewebeentnahmen aus der Brust (Biopsien)
        – Hochgeschwindigkeits-Stanzbiopsien unter Ultraschallkontrolle zur Abklärung der Gewebestruktur von Tumorknoten
        – Punktion von Zystenflüssigkeit unter Ultraschallkontrolle

Unser Team

Dr. Uwe Käschel, Chefarzt Gynäkologie & Geburtshilfe

Dr. Uwe Käschel,
Chefarzt Gynäkologie & Geburtshilfe

Mathias Dietzsch, Oberarzt Gynäkologie & Geburtshilfe

Mathias Dietzsch,
Oberarzt Gynäkologie & Geburtshilfe

Unsere Leistungen

Schwerpunkt der operativen Tätigkeit

Brustchirurgie bei gutartigen kosmetischen Veränderungen

Eingriffe bei Brustkrebs

  • bevorzugt brusterhaltende Operation
  • ggf. mit Entfernung der Wächterlymphknoten mit der sog. Sentinel-Lymph-Node (SLN) Me-thode (in Kooperation mit der nuklearmedizinischen Fachärztin Frau. Dr. Breitkopf)
  • plastische Brustchirurgie mit Wiederaufbau, bevorzugt durch Eigengewebe aus Bauch- bzw. Rückenbereich (sog. TRAM- oder Latissimus-dorsi-Lappen)
  • Wiederaufbau durch Expander oder künstliche Protheseneinlage

Bei bösartigen Erkrankungen der Brust erfolgt die Therapieplanung und Durchführung im Einver-nehmen der betroffenen Patientin und in Absprache mit der Tumorkonferenz des Brustzentrums. Diese besteht aus der/dem die Patientin betreuenden, niedergelassenen Frauenärztin/-arzt, den befundenden Fachärzten für Pathologie und Radiologie und den ggf. nachbehandelnden Fachärzten für Strahlentherapie und Onkologie. In Bedarfsfall wird daneben noch ein Psychologe zu Rate gezogen.

Chemotherapie

Je nach Therapieplanung wird eine ggf. erforderliche Chemotherapie stationär im Brustzentrum Heinsberg unter der fachärztlichen Leitung von Chefarzt Dr. Käschel durchgeführt.
Häufig werden die notwendigen Chemotherapien auch ambulant in Absprache mit dem niedergelassenen Facharzt für Hämatologie und internistische Onkologie, Rudolf Janz, durchgeführt.

Nachsorge

Selbstverständlich werden in Absprache mit der/dem niedergelassenen Gynäkologin/Gynäkologen alle erforderlichen, speziellen Nachsorgeuntersuchungen im Brustzentrum Heinsberg vorgenommen.
Die Behandlungszeiten in der entsprechenden Spezial-Sprechstunde von Herrn Dr. Käschel können kurzfristig mit seinem Sekretariat abgesprochen werden. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit Frau Hohn oder Frau Tellers-Oligschläger (Telefondurchwahl: 02452 188-531) auf.

Die Pflegestation des Brustzentrums

Für die Patientinnen des Brustzentrums sind auf der 4. Etage des Krankenhauses modern ausgestattete Zimmer eingerichtet. Diese Zimmer verfügen allesamt über eine direkte Anbindung zu einem funktionell und optisch ansprechend ausgebauten Sanitärbereich.

Die Betreuung beim stationären Aufenthalt im Brustzentrum erfolgt von speziell in der Tumorbehandlung geschulten Ärztinnen/Ärzten und Krankenschwestern. Neben dem verantwortlichen ärztlichen Leiter Dr. Käschel ist auch Oberarzt Herr Mathias Dietzsch für die individuelle, onkologische Betreuung und Beratung der Patientinnen und deren Angehörige vor und nach der jeweiligen Operation zuständig. Das Pflegeteam des Brustzentrums leitet die Stationsschwester Brunhilde Maiss. Das Team hat seine pflegerische Arbeit besonders auf die psychosozialen Bedürfnisse der brustchirurgisch behandelten Patientinnen abgestimmt. Dabei werden die Untersuchungsangebote an den jeweiligen Krankheitsverlauf der Patientin angepasst. Oftmals geben die Krankenschwestern auch ausführliche Informationen über die im Einzelnen geplanten Therapieschritte. Sie organisieren und koordinieren Kontakte zu anderen Leistungsbereichen, z. B. zur Physiotherapie oder zum Sozialdienst. Sei vermitteln im Bedarfsfall die Kontakte zu einem Sanitätshaus (z. B. zur Prothesenversorgung) oder zu Haarersatzspezialisten.